Reserviert bitte möglichst viele Karten aus einem Haushalt. Besucher aus zwei Haushalten werden an einen Tisch zusammen gesetzt – keine freie Platzwahl. Siehe auch unser Hygienekonzept.


Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Steve Clarke Trio

22.10.2021 / 20:00 bis ca. 22:30

Steve Clarke Trio 2021

feat: Steve Clarke – bass
Walter Fischbacher – keys
Alex Bernath – drums

Steve Clarke ist zurück in Europa. Der Bassist aus Bridgeport/Connecticut trifft sich wieder mit Walter Fischbacher an den Tasten und Alex Bernath am Schlagzeug. Da sie 5 Jahre lang die Rhythmusgruppe hinter dem slowakischen Trompeter Laco Deci waren, kennen sich diese Walter und Steve sehr gut. Und sie wissen, wie man gemeinsam eine Show auf die Beine stellt, indem sie gekonnt mitreißende Sets mit ansteckendem Groove und umwerfenden Soli kreieren.

Steve Clarke hat 6 CDs als Leader veröffentlicht und tourt seit 15 Jahren durch die USA und Europa. Er ist an der Seite von Jazz-Größen wie Mike Stern, Sherri Winston und Sam & Dave aufgetreten. Diese Tournee markiert seine Rückkehr nach Europa nach einer 3-jährigen Pause. Steve Clarke, Bass. Geboren und aufgewachsen in Bridgeport CT, Absolvent des Housatonic Community College, hat Clarke mit vielen von der Kritik gefeierten Musikern zusammengearbeitet, darunter die zweifach für den Grammy nominierte Jazzflötistin Sherry Winston, die R&B-Erfinder The Coasters, The Drifters, Mary Wells, Sam & Dave und Ben E. King.

Er hat 8 CD’s aufgenommen & tourt mit der Celula NY Band des Trompeters Laco Deczi durch Europa und hat gerade mit dem Gitarristen George Baicea in Rumänien gespielt und aufgenommen.

Walter Fischbacher Keyboards

Die jüngste Studioveröffentlichung “Dreamcatcher” (2014, Jazzsick) des in New York lebenden Pianisten & Keyboarders Walter Fischbacher wurde von der internationalen Jazzkritik auf beiden Seiten des Atlantiks als “inspiriert” und ” von höchstem musikalischen Wert” bezeichnet. Fischbacher, der mit Jazz-Koryphäen wie Randy Brecker, George Garzone, Ingrid Jensen, Wolfgang Muthspiel, Chico Freeman, Tim Lefebvre, Joel Rosenblatt und dem Vienna Art Orchestra gearbeitet hat, stammt ursprünglich aus Österreich. Er studierte von 1985 -’90 klassisches Klavier in Wien und 1990 -’94 Jazzklavier und Komposition am Konservatorium der Stadt Wien.

1994 übersiedelte Fischbacher nach New York, wo er neben seiner Arbeit als Musiker ein eigenes Tonstudio betreibt und seine Band “Phishbacher” leitet. Walter Fischbacher schöpft aus einem breiten musikalischen Background, der nicht nur das klassische Klavierrepertoire, sondern auch die Musik von Jazzpiano-Größen wie Herbie Hancock und Chick Corea umfasstAlex Bernath, Schlagzeug Alex Bernath, derzeit wohnhaft in Köln, ist ein international tourender und aufnehmender Schlagzeuger, der sich auf Stile aus Funk, Jazz, Hip Hop, Pop und Fusion spezialisiert hat. Musikalität und Groove sind die beiden wichtigsten Säulen, auf denen er sein Schlagzeugspiel aufbaut.

Robert Coleman (James Brown Gitarrist) sagte einmal: “Alex ist so stetig und funky, wenn James Brown heute Abend hier wäre, wäre Alex sein neuer Schlagzeuger”. In den letzten Jahren hatte Alex das Vergnügen mit Größen wie: Chuck Leavell (Rolling Stones) zu arbeiten. Fred Wesley (James Brown/Tina Turner) Jamal Thomas (Maceo Parker/SOS Band) und Branford Marsalis (Miles Davis/Sting), Rodney “Skeet” Curtis (P-Funkadelic/Maceo Parker)

Er hat das Schlagzeugspielen gelernt von und ist somit beeinflusst von: Keith Carlock (Steely Dan/Toto/Sting), Jamal Thomas, Stanton Moore (Dr. John/Galactic).

Alex’ kompositorisches Schaffen ist international anerkannt, es wurde in berühmten Jazzmagazinen (Jazzthing/Soultrainonline.de), Schlagzeugmagazinen (Sticks) rezensiert, es wurde in “Deutsche Schallplattenkritik’s Bestenliste” gelistet und zum Besten Jazzalbum Polens 2018″ gewählt.

Zur Homepage

KiSH (Kultur im Sportheim)

Centrum 22
Postbauer-Heng, Bayern 92353 Deutschland
09188 3321
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Eintritt € 15,- an der Abendkasse

Steve Clarke Trio

Eintritt € 15,- an der Abendkasse

6 Teilnehmer
34 verbleibend
Hier buchen

Um den Musikern trotz geringer Platzanzahl eine auskömmliche Gage zahlen zu können, erhöhen wir vorübergehend die Eintrittspreise auf 15,-€ pro Person (mit Ausnahmen). Diese Gelder kommen ausschließlich den Musikern zu, denn wir betreiben das KiSH ehrenamtlich. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Bitte stornieren Sie Reservierungen, falls Sie nicht kommen können, damit wir die Plätze weiter vergeben können: kassier.kish@gmail.com